Liebe Besucher unserer Webseite!

Herzlich Willkommen im Web des Bezirksfeuerwehrkommando Perg!

Weltweit abrufbar - Informationen von den Aktivitäten der mehr als 6000 Feuerwehrmitglieder im Bezirk Perg.

 

Das BFK Perg im World Wide Web

FULA Bronze 2010

HBI Helmut Knoll, 5. Platzierter Michael Raab und LBD Johann Huber Am Freitag den 07. Mai 2010 fand in der Oö. Landesfeuerwehrschule der 37. Bewerb um das Feuerwehr – Funkleistungsabzeichen in Bronze statt! 50 Mitglieder der Feuerwehren des Bezirkes Perg haben dabei das Funkleistungsabzeichen in Bronze erreicht. Ganz besonders stolz ist die Feuerwehr Allerheiligen/Lebing auf Raab Michael, der unter insgesamt 521 Angetretenen den fünften Gesamtrang erreichte.

Das FuLA Bronze stellt im Nachrichtenwesen innerhalb der Feuerwehr die dritthöchste Leistungsstufe dar und kann nur einmal im Jahr unter Patronanz des Landes-Feuerwehrkommandos an der Landes-Feuerwehrschule erworben werden.

Weiterlesen: FULA Bronze 2010

   

Wasserdienstgrundausbildung 2010

Wasserdienstgrundausbildung 2010 Von 23. bis 24. April 2010 fanden die ersten zwei Ausbildungstage der Wasserdienst-Grundausbildung statt. 14 Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Perg und ein Kamerad aus dem Bezirk Freistadt (FF Schönau) stellten sich den Herausforderung für den Wasserdienst.  HAW Christoph Traxler und seine Ausbildner OBI Josef Schindelar, BI Günther Walchshofer und HBM Markus Wegel vermittelten den Teilnehmern den richtigen Umgang mit der Feuerwehrzille, sowie die wichtigsten Knoten für den Wasserdienst. Im theoretischen Teil lernten die Teilnehmer, welche Gefahren auf Gewässern vorkommen können.

Die  Abschlussprüfung der Wasserdienst-Grundausbildung findet am 5. Juni 2010 statt, bei welcher dann die Wasserdiensttauglichkeit überprüft wird. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil, bei welchem 29 Prüfungsfragen beantwortet werden müssen, und einem praktischen Teil, bei dem die 6 Knoten für das WLA Bronze und Silber beherrscht werden müssen. Außerdem geht’s auf die Bewerbsstrecke des WLA Bronze, wo Gegenwärts Schieben und Rudern unter einem Zeitlimit von den Zillenbesatzungen verlangt wird.

Weiterlesen: Wasserdienstgrundausbildung 2010

   

Linz Marathon - Feuerwehr laufend im Einsatz

Feuerwehr laufend im Einsatz beim Linz Marathon 2010 Die Feuerwehrmänner des Bezirkes Perg stellten auch beim heurigen Linz Marathon ihre körperliche Fitness unter Beweis! Nicht weniger als 85 Feuerwehrmänner aus dem Bezirk Perg liefen beim diesjährigen Linz Marathon mit. Als Ansporn erhielten alle Läufer das eigens kreierte Laufshirt "2010 - Feuerwehr laufend im Einsatz!"

Mit dieser Leistung stellt der Bezirk Perg bereits das vierte Jahr in Folge den teilnehmerstärksten Bezirk in der eigens geschaffenen Kategorie: „Feuerwehr läuft“! Feuerwehrmänner aller Altersklassen gingen an den Start. Wie wichtig die Fitness im Feuerwehrdienst ist, weiß Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Lindner: „Die Feuerwehr-Fit-For-Firefighting ist ein wichtiger Schritt zu mehr Leistungsfähigkeit und damit mehr Sicherheit für Einsatzkräfte. Hauptansatzpunkt der Aktion ist, die nötige Fitness durch eine individuell angepasstes Trainings- und Ernährungsprogramm zu erlangen. Mit Ausdauersport, gezieltem Krafttraining und Informationen über gesundheitsbewusste Ernährung wollen wir die Sicherheit unserer Einsatzkräfte im Einsatz und bei der Ausbildung erhöhen.“

Weiterlesen: Linz Marathon - Feuerwehr laufend im Einsatz

   

48 neue Feuerwehrmänner

48 neue Feuerwehrmänner beim Grundlehrgang in St. Georgen an der Gusen Am Samstag den 10. April 2010 fand der zweite Teil des Grundlehrganges in St. Georgen an der Gusen statt. Alle 48 angetretenen Teilnehmer meisterten den Lehrgang bravourös und können ab sofort aktiv zum Wohle der Bevölkerung bei den jeweiligen Feuerwehren mitarbeiten!

Lehrgangsleiter HBI Edurad Paireder organisierte selbstverständlich auch den zweiten Teil des Grundlehrganges. Der Grundlehrgang wurde in gewohnter Art und Weise blockweise in theoretische und praktische Übungen aufgeteilt. Die Kameraden lernten im Lehrsaal über gefährliche Stoffe und die Gefahren an der Einsatzstelle.

Nachmittags folgte der Stationsbetrieb, welcher in drei Blöcken abgehalten wurde. Ein Teil umfasste die Erzeugung und die Verwendung von Löschschaum, ein weiterer Block erläuterte das richtige Sichern von Personen in absturzgefährdeten Bereichen und der dritte Teil behandelte die richtige Anwendung von Kleinlöschgeräten.

Weiterlesen: 48 neue Feuerwehrmänner

   

Seite 79 von 83